Jethelm

Jethelme, oder auch Halbschalenhelme, haben keine feste Kinnpartie. Einige Modelle haben ein Visier oder eine Sonnenblende. Es gibt ebenso Varianten mit weiter nach vorn gezogenen Seiten und einem tiefer gezogenem Visier. Diese Helme werden auch 3/4 Helm genannt. Die Euro-Norm ECE 22-05 schreibt für Helme dieser Bauart vor, dass Stirn, Nacken und Ohren geschützt sind.

Heute bieten einige Hersteller auch Jethelme an, die ein schützendes Visier fest integriert haben. Allerdings ist hier die Tönung vorgegeben und somit muss sich der Käufer im Vorfeld auf ein klares Visier oder eins mit verdunkelnden Eigenschaften festlegen. Ein Tausch ist meist nicht möglich.
Komfort und Passform bzw. Halt des Helms am Kopf sind durch moderne Verschluss-Systeme gewährleistet.

Bei Motorrollern, Vespas, Cafe Racern oder allen anderen Bikes im Retro-Look von BMW, Kawasaki, Triumph, Indian und natürlich Harley Davidson passt der Jethelm perfekt in die allgemeine Optik und unterstreicht so das Image des Motorradfahrers.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*