Schlüssel zum Glück – Sabines Motorradkolumne

Spiegelblick. Die Motorradkolumne auf SHE is a RIDER. Alle 14 Tage neu.

Sabines Motorrad-Kolumne auf SHE is a RIDER
Sabine macht sich heute Gedanken zum Thema "Hast Du heute schon gelebt?" Hast Du? SHE is a RIDER

Die Tage werden kürzer und das Wetter herbstlicher. Da darf meine Motorradkolumne auch mal etwas nachdenklicher werden.

Zurzeit schwirrt mir immer wieder ein Lied von Udo Jürgens durch den Kopf „Hast du heute schon gelebt?“ Mich macht diese Frage nachdenklich und ich muss erkennen, dass ich oftmals in die „Es-gibt-so-viel-zu-tun-und-zu-erleben-Falle“ tappe. Da hetze ich dann vom Klienten zurück ins Office, um die ungeliebte Buchhaltung zu machen und am Abend schnell noch auf ein Bier mit den Freunden. Und eigentlich wollte ich doch auch noch Motorrad fahren …

Vor lauter Aktivität vergesse ich dann, einfach mal Pause zu machen, still zu werden oder schlichtweg den Augenblick zu genießen. Am Ende der Woche kann ich mich manchmal nicht daran erinnern, was ich am Montag eigentlich getan habe. Oder ich war mit dem Motorrad unterwegs und habe die Landschaft nicht wahrgenommen, die Kurven einfach nur durchfahren, ohne sie wirklich zu genießen.

Zwischendurch passiert es auch, dass mich ein Problem so gefangen hält, dass ich ständig darüber nachgrüble und nicht mitbekomme, was um mich herum passiert. Da laufe ich durch die Straßen, Blick auf dem Handy, um schnell noch eine WhatsApp Nachricht zu beantworten oder ein Telefonat mit meinem Steuerberater zu führen. Als ob das nicht Zeit hätte, bis ich Zuhause bin.

Geht es dir manchmal auch so?

Fragst du dich dann auch, ob das wirklich so sein muss, ob es nicht auch anders, ruhiger, entspannter geht?

Ich für meinen Teil habe beschlossen, wieder mehr im Augenblick zu sein und das Hier und Jetzt zu genießen. Jeder Moment ist so kostbar, denn es gibt ihn nur dieses eine Mal und einen Wimpernschlag später ist er Vergangenheit.
Ich habe viele wunderschöne Momente im Erinnerungskästchen meines Gehirns gespeichert. Menschen, Erlebnisse, an die ich gerne zurückdenke und die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Gerade im Winter, wenn ich seltener Motorrad fahre, ist es schön, sich an die Touren des Sommers zu erinnern.

Der Schlüssel zum Glück

Damit dieses Schatzkästchen sich weiter füllen und ich mich später lächelnd an Menschen, Orte, Begebenheiten erinnern kann, ist es wichtig, sich auf eine Sache zu konzentrieren. Deshalb werde ich meine Aufmerksamkeit zukünftig wieder auf den Menschen fokussieren, der gerade vor mir sitzt, auf dem Motorrad den Wind, die Straße und das Gefühl der Freiheit genießen. Eine Sache zu einer Zeit, nicht mehr mehrere Dinge parallel angehen.

So sieht mein Schlüssel zum Glück aus – und Deiner?

Die Linke zum Gruß und bis in 14 Tagen zu meiner nächsten Motorradkolumne
Sabine


Sabine lebt in Prenzlauer Berg in Berlin. Zu ihrem 50. Geburtstag hat sie sich selbst den Motorradführerschein geschenkt und ist seitdem das ganze Jahr über auf zwei Rädern unterwegs. Sabine ist mit Life Coaching Berlin nicht nur lokal für ihre Kunden da, sondern führt auch online Coachingtermine durch. Gerne fährt sie auch mal mit ihrer Suzuki zu Terminen mit ihren Kunden. So kam sie auch auf die Idee, eine 14-tägliche Kolumne für SHE is a RIDER zu schreiben, in der Sabine die Erfahrungen aus ihren Coachings mit dem Motorradfahren verknüpft. Sabines Beiträge findest Du auf SHEisaRIDER.de unter Kolumne.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*