Tunnelblick – Fokus oder Risiko? – Sabines Motorradkolumne

Sabines Motorradkolumne - Fokus vs Tunnelblick
Sabines Motorradkolumne - Fokus vs Tunnelblick

Wenn ich Richtung Süden auf der Autobahn fahre, dann meide ich die A71. Weshalb? Das erzähle ich dir in meiner heutigen Motorradkolumne.

Der lange Weg durch die Dunkelheit

Der Rennsteigtunnel ist mit seinen knapp 8 Kilometern Länge der längste Straßentunnel in Deutschland. Wenn ich über die A71 nach Süden fahren würde, dann müsste ich mich auf meinem Motorrad durch dieses Tunnel quälen. Ich mochte das schon mit dem Auto nicht.

Der Grund ist ganz einfach. Im Tunnel fokussierst Du Dich auf das Licht am Ende. Du achtest nicht mehr so genau darauf was links und rechts von Dir passiert. Für manche scheint der Tunnel mit der Zeit immer enger zu werden. Sie verfallen sogar in Panik.

Das passiert nicht nur im Auto oder auf dem Motorrad. Wenn Du sehr fokussiert auf eine Sache bist, Dir ein Ziel gesetzt hast, dass Du unter allen Umständen erreichen willst, dann existiert oftmals nichts anderes mehr. Du blendest alles aus, was Dich von Deinem Ziel abhalten könnte.

Zu viel Fokus birgt Gefahren in sich

Das kann dazu führen, dass Du wichtige Dinge und Menschen in Deinem Leben plötzlich außer Acht lässt. Du kümmerst Dich nicht mehr um Deine Gesundheit, Du hast kaum noch Zeit für Freunde und Familie. Deine Motivation wird somit gleichzeitig zum Zerstörer.

Genauso, wie Du auf dem Motorrad immer achtsam bleiben musst, was um Dich herum geschieht. Genauso ist es auch in Deinem Leben. Während Deiner Fahrstunden hast Du gelernt, den Überblick zu behalten, wenn Du mit dem Bike unterwegs bist.

Gleiches kannst Du für Dein Leben lernen. Wenn es etwas gibt, dass Du unbedingt erreichen willst, dann prüfe bereits im Vorfeld, was dieses Vorhaben „kosten“ wird. Welche anderen Aktivitäten musst Du dafür aufgeben? Wieviel Zeit bleibt Dir noch für Freunde und Familie? Musst Du evtl. in eine andere Stadt ziehen, Menschen zurücklassen?

Erst wenn Du weißt, was Du gewinnst und auch verlierst, kannst Du tatsächlich entscheiden, ob Dir dieses Ziel, dieses Vorhaben wichtig genug ist. Ich kenne viele Menschen, die diesen „Umweltcheck“ wie ich ihn nenne nicht gemacht haben und plötzlich vor einem Scherbenhaufen stehen.

Umweltcheck gibt Sicherheit

Du würdest Dich auch nicht auf Dein Motorrad setzen, wenn Du nicht sicher wärst, dass alles funktioniert, Sprit im Tank und die Kette gefettet ist. Also – checke auch in Deinem Leben immer mal wieder, ob es in die Richtung läuft, in die Du fahren willst.

Die Linke zum Gruß und bis in 14 Tagen zur nächsten Kolumne

Sabine

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*