Wo kämen wir denn hin – Sabines Motorradkolumne

SPIEGELBLICK - SABINES MOTORRADKOLUMNE AUF SHE IS A RIDER - ALLE 14 TAGE NEU

Sabines Motorradkolumne auf SHE is a RIDER
Sabines Motorradkolumne auf SHE is a RIDER nimmt Dich heute mit auf den Weg, heraus aus Deiner Komfortzone.

Was wäre, wenn wir Dinge nicht in Frage stellen, sondern daran glauben, dass es funktioniert? Darüber mache ich mir in meiner heutigen Motorradkolumne Gedanken.

Jede von uns hat sicher schon einmal die Situation erlebt: Du führst ein Gespräch, machst einen Vorschlag und bekommst zur Antwort: „Wo kämen wir denn hin, wenn…“

Stay hungry! Stay foolish!

Vielleicht kennst Du das Zitat von Steve Jobs, Gründer von Apple:
„Stay hungry! Stay foolish!“ (Bleibt hungrig! Bleibt tollkühn!)
Einem Mann der von vielen als Visionär bewundert wurde und wird; ein Mann, der immer an das geglaubt hat, was er produzierte. Ein Mann, der für immer mit dem Namen seines Unternehmens verbunden sein wird.
Was hindert Dich daran, ebenso wie Steve Jobs an Deine Visionen zu glauben und diese mit Leben zu füllen? Warum machst Du Dich oft selbst klein und hängst Träumen nach, ohne sie in die Tat umzusetzen?

Oftmals sind es Glaubenssätze, die Du von Kind auf mit Dir herumträgst.
„Mädchen tun das nicht“,
„In Deinem Alter noch mal den Motorradführerschein machen? Vergiss es!“,
„Man stellt sich nicht in den Vordergrund“
„Du mit Deiner Höhenangst brauchst gar nicht in die Berge“…
Ich bin mir sicher, diese Liste lässt sich unendlich fortsetzen und Du würdest Dich in dem einen oder anderen Zitat wieder finden.

Leider viel zu oft scheint dich dann auch noch das Leben zu lehren, dass diese Glaubenssätze richtig sind, dass sie Dich vor Schaden bewahren. Du trägst sie mit Dir herum, hütest und nährst sie und stehst Dir somit meist selbst im Weg ohne es zu bemerken. Wenn etwas schief gehen kann, dann wird es auch schief gehen. Klar, wenn Du nur fest genug daran glaubst, dass Du aus diesem oder jenem Grund keinen Erfolg haben kannst, dann wird das auch so sein. Du bremst Dich unbewusst immer wieder selbst aus.

Doch wenn es in die eine Richtung funktioniert, dann geht das doch sicher auch in die andere Richtung. Wenn Du Dir einreden kannst, dass etwas nicht funktionieren kann, dann kannst Du Dir auch suggerieren, dass es funktionieren wird, dass Du Erfolg haben wirst, oder?

Mit Sabines Motorradkolumne der Dauerschleife entkommen

Wie aber kannst Du dieser Dauerschleife entkommen? Es ist nicht leicht, dass gebe ich zu, und Du wirst auch Rückschläge in Kauf nehmen müssen. Doch es ist nicht unmöglich. Such Dir Helfer. Das kann ein guter, professionelle Coach sein. Manchmal genügen schon ein bis zwei wirklich gute Freunde, die Dich darauf aufmerksam machen, wenn Du mal wieder in der Sackgasse steckst. Dazu gehört Vertrauen und auch ein stückweit Mut, der Mut zur Veränderung.

Bereits Georg Christoph Lichtenberg sagte: „Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“

Fang an, an Deine Träume zu glauben und setze sie in die Tat um. Es müssen nicht immer gleich die ganz großen Ziele sein. Stück für Stück Neues ausprobieren, Neues wagen.
Mit meinen Coachingklienten fange ich manchmal mit ganz alltäglich Dingen an, um zu zeigen, dass Veränderung möglich ist.
Du ziehst immer erst die Motorradstiefel an, bevor Du in die Jacke steigst? Versuche es einfach mal anders herum. Zieh erst die Jacke und dann die Schuhe an.
Du hast an der Ampel immer den linken Fuß unten? Versuche doch einfach mal, den rechten Fuß nach unten zu nehmen, wenn Du stehen bleiben musst.
Einmal aus der eigenen Komfortzone heraustreten kann Dir den Blick für neue Möglichkeiten öffnen.

Gib Deinem Leben die Chance, das beste zu sein!

Die Linke zum Gruß und bis in 14 Tagen zu meiner nächsten Motorradkolumne
Sabine


Sabine lebt in Prenzlauer Berg in Berlin. Zu ihrem 50. Geburtstag hat sie sich selbst den Motorradführerschein geschenkt und ist seitdem das ganze Jahr über auf zwei Rädern unterwegs. Sabine ist mit Life Coaching Berlin nicht nur lokal für ihre Kunden da, sondern führt auch online Coachingtermine durch. Gerne fährt sie auch mal mit ihrer Suzuki zu Terminen mit ihren Kunden. So kam sie auch auf die Idee, eine 14-tägliche Kolumne für SHE is a RIDER zu schreiben, in der Sabine die Erfahrungen aus ihren Coachings mit dem Motorradfahren verknüpft. Sabines Beiträge findest Du auf SHEisaRIDER.de unter Kolumne.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*