Kawasaki Ninja 400

Das leichte High-Performance-Sportmodell mit elegantem Look bietet einer breiten Zielgruppe Motorrad-Begeisterung und einfaches Handling.

Im neuen scharfen Ninja-Styling bietet die aktuelle Ninja 400 mehr Leistung als ihr Vorgänger. Ein völlig neuer Motor und ein leichteres Fahrwerk machen dies möglich. Mit der hochwertigen Ausstattung, dem guten Handling und der entspannten und trotzdem sportlichen Sitzposition macht die Ninja 400 einfach Spaß.

Leistungsfähiger, fahrerfreundlicher ReihenzweizylinderMotor 
Mit einem Hubraum von 399 cm3 bietet der neue Motor erheblich mehr Leistung im Vergleich zu seinem Vorgänger: 33,4 kW (Ninja 300, MJ 2017: 29 kW, also plus 4,4 kW). Dies ist vor allem auf die neue Fallstrom-Anordnung der Einspritzanlage zurückzuführen, die zusammen mit dem größeren Luftfiltergehäuse die Ansaugeffizienz verbessert.  Das sanfte Ansprechverhalten und das vorhandene Drehmoment bei tiefen Drehzahlen vereinfachen die Kontrollierbarkeit.

Kompakt, leicht und effizient
Der Motor wurde von Grund auf neu konzipiert, mit dem Ziel trotz eines größeren Hubraums ein möglichst geringes Motorgewicht (im Vgl. zur Ninja 300, MJ 2017) zu erreichen. Der Motor wurde technisch so überarbeitet, dass die Kühlleitungen – wenn möglich – im Motorgehäuse integriert wurden und von außen nicht sichtbar sind. Das trägt insgesamt zu einem sauberen, schlankeren Design des Motors bei.

Neue Assist- und Rutschkupplung 
Die kompaktere Kupplung (Ø 139 mm >> Ø 125 mm) mit weniger Kupplungsscheiben führt zu einer um 20 Prozent reduzierten Betätigungskraft am Kupplungshebel und zu einer vereinfachten Handhabung der Kupplung (im Vergleich zur Ninja 300).

Neue  Kühlerlüfter-Abdeckung
Die Abdeckung des Kühlerlüfters leitet die Motorwärme vom Fahrer weg und trägt so zum besseren Fahrkomfort bei.

Leichter Gitterrohrrahmen 
Die Ninja 400 besitzt einen Gitterrohrrahmen, der dem der Ninja H2 ähnelt. Der Motor ist starr montiert und dient als tragendes Element. Dank der neuen Rahmenkonstruktion ist das Gewicht des Motorrads deutlich niedriger.

Aufnahmeplatte für Hinterradschwinge
Genau wie die Ninja H2 verfügt auch die neue Ninja 400 über eine Trägerplatte aus Aluminium zur Aufnahme der Schwinge. Dadurch kann die Schwinge an der Rückseite des Motors befestigt werden, sodass die Stabilität erhöht und Gewicht eingespart werden kann.

Leichtes Handling
Das neue Supersport-Fahrwerk mit kurzem Radstand und langer Schwinge wird durch einen steilen Lenkkopfwinkel ergänzt, der für ein leichtes und sportliches Handling sorgt.

Erheblich geringeres Gewicht 
Die leichte Konstruktion des neuen Motors und Rahmens sowie weitere Maßnahmen zur Gewichtsverringerung ergeben ein fahrfertiges Gewicht von nur 168 kg (6 kg leichter als die Ninja 300).

Stabilere Vordergabel 
Die stabilere 41-mm-Teleskopgabel vorn bietet eine optimierte Feder- und Dämpfungs-charakteristik. Das Vorderrad liegt dadurch satter auf der Straße, Richtungswechsel können noch leichter vonstattengehen.

Größte Bremsscheibe in dieser Klasse
Mit einem Durchmesser von 310 mm (die gleiche Bremsscheibengröße wie bei der ZZR1400) bietet die semischwimmend gelagerte Vorderrad-Bremsscheibe der Ninja 400 sichere Bremsleistung. Ein neuer Hauptbremszylinder vorn verschafft der Bremse ein direkteres Ansprechverhalten. Zudem wurden die Maße und Materialien für die Bremsleitung sorgfältig ausgewählt, um ein gutes Feedback und optimale Kontrollierbarkeit beim Bremsen zu gewährleisten. Die Ninja 400 verfügt außerdem über ein ABS der Firma Nissin, dass momentan das kompakteste und leichteste System auf dem Markt ist.

Entspannte, sportliche Sitzposition 
Die Sitzposition ist für ein breites Spektrum an Fahrergrößen und Fahrsituationen geeignet. Die erhöhte Lenkerposition und die leicht nach vorne verlagerte Position der Fußrasten versetzen den Fahrer in eine optimale Fahrhaltung, die eine bessere Kontrolle des Motorrads ermöglicht, ohne es an Fahrkomfort vermissen zu lassen.

Leichtes Erreichen des Bodens
Die Sitzhöhe beträgt nur 785 mm. In Verbindung mit dem schlanken Design von Fahrersitz (30 mm schmaler als bei Ninja 300) und Motor kann der Fahrer bequem mit den Füßen den Boden erreichen.

Hervorragender Fahrkomfort und exzellenter Windschutz 
Geringere Vibrationen sowie eine verstärkte Urethan-Polsterung von Fahrer- und Soziussitz sorgen für hervorragenden Fahrkomfort. Die Verkleidung der Ninja 400 bietet außerdem einen ausgezeichneten Windschutz.

Stilelemente inspiriert von der Ikone Ninja H2
Der Einfluss durch die Ninja H2 ist deutlich erkennbar: an der typischen Verkleidungslippe  unterhalb der Scheinwerfereinheit und am Design der Heckverkleidung.

Doppel-LED-Scheinwerfer 
Der schmale LED-Doppelscheinwerfer trägt nicht nur zum markanten Look der Ninja 400 bei, er sorgt auch für gute Sichtbarkeit und hohe Leuchtkraft.

Hochwertiges Cockpit 
Die Ninja 400 ist mit der gleichen Instrumenteneinheit wie die Ninja 650 ausgestattet und verfügt über einen großen analogen Drehzahlmesser, neben dem sich auf der einen Seite die Warnleuchten und auf der anderen eine Ganganzeige sowie eine Multifunktions-LCD-Anzeige befindet.

Zubehör von Kawasaki für die Ninja 400:
Großes Windschild (klar/getönt)
12-Volt Steckdose
ERGO-FIT höhere Sitzbank (+30 mm)
Tankrucksack
Tankpad
Kühlerabdeckung
Schutzpads
Felgenband
Soziusabdeckung
Bügelschloss
uvm.

Teilen Sie diesen Post:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*