kurvX Kurventrainer für alle Motorradfahrerinnen

kurvX Kurventrainer meldet Dir die erreichte Schräglage
Der kurvX Kurventrainer gibt dir Feedback zur erreichten Schräglage in der Kurve.


Der kurvX Kurventrainer ist mit nur 40 Gramm federleicht und hat die Größe eines halben Mousepads. Er ist ein vergleichsweise kleines Zusatzgerät fürs Motorrad. In der Kurve kommuniziert kurvX über sein hochwertiges Display mit der Fahrerin durch Blinkimpulse, sodass deren Konzentration ungestört auf der Straße bleibt. Nach der Kurve zeigt kurvX kurz die maximal erreichte Schräglage an. Fahren ohne Blickablenkung, aber gleichzeitig Rückmeldung über die Schräglagenposition in und nach der der Kurve zu bekommen – das ist der gedankliche Ansatz von kurvX.

kurvX Kurventrainer für mehr Schräglage

Berechnet wird die Schräglage nach dem gleichen Prinzip wie beim Kurven-ABS mittels einer im kurvX verbauten Inertial-Sensorik. Dabei werden Beschleunigungswerte (“Fliehkraft”) und Drehraten (“sich in die Kurve legen”) mathematisch optimal kombiniert, um eine stabile und von Vibrationen, Fahrbahnunebenheiten und Sensoreigenschaften weitgehend unabhängige Schätzung der Schräglage zu erreichen. Ob Jemand in der Kurve sein Motorrad drückt, legt oder im Hanging Off fährt, spielt dabei keine Rolle.

Emotion und Fakten

Wie schnell man fährt, zeigt der Tacho, doch für die Schräglage fehlt dieses Feedback an vielen Motorrädern. Die meisten Motorradfahrer können weder ihre eigenen Fähigkeiten noch die Möglichkeiten und Grenzen ihres Motorrads einschätzen oder gar eine Schräglage von mehr als 20° erreichen. Wo hört die Komfortzone auf, wo beginnt der Grenzbereich? Beherrschung von Schräglage ist das A und O, um Sicherheit zu gewinnen und mehr Spaß am Motorradfahren zu haben. Allein durch Vergrößern der Schräglage würden sich viele Unfallsituationen in Kurven vermeiden lassen.

kurvX Kurventrainer für mehr Schräglage
In der kostenlosen App lassen sich die gefahrenen Schräglagen auswerten.

kurvX unterstützt dabei, Schräglage zu verbessern und den persönlichen Spielraum in Kurven kennenzulernen. In der kostenlosen kurvX-App (IOS und Android) können mittels einer Zusatzfunktion die Fahrten nicht nur aufgezeichnet, sondern auch abgerufen werden. Dies ermöglicht den Überblick über die persönliche Performance, den Vergleich zwischen Fahrten, aber auch die Erfolgskontrolle im Laufe der Zeit.

Einsatzfelder für den kurvX Kurventrainer

Während Fahranfänger sich Schritt für Schritt an größere Schräglagen überhaupt erst einmal gewöhnen müssen, wollen Spät- und Wiedereinsteiger ihr Basiswissen vertiefen bzw. wieder auffrischen. Routinierte Fahrer nutzen das kurvX-Feedback zur ständigen Erfolgskontrolle bei jeder Fahrt, Sportfahrer hingegen interessiert Feinarbeit, Präzision und Performance. Sie trainieren meist im geschützten Bereich der Rennstrecken.

Ausblick 2021 – Coach & Curves

In einem neuen Projekt verbinden sich erstmals die Eigenschaften vom kurvX Kurventrainer mit professionellem Training. Basis hierfür wird ein „Stufentraining Schräglage“ sein, welches auf verschiedene Trainingsszenarien in geschützten Bereichen, aber auch im Realverkehr übertragbar sein wird.

Initiiert wurde die Idee auf dem ersten Kurvenpartner-NetzwerkTreffen mit Spezialisten aus verschiedensten Motorrad-Trainingsbereichen.

Viele weitere Infos zum kurvX Kurventrainer findest du hier.

Teilen Sie diesen Post:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*