Suzuki V-Strom 1050 XT auf der EICMA 2019

Neuer Adventure Tourer V-Strom 1050/XT auf der internationalen Motorradmesse EICMA.

Suzuki V-Strom 1050 XT in den Bergen
Der neue Adventure Tourer von Suzuki. Die V-Strom 1050 in ihrer natürlichen Umgebung.

Auf der Motorradmesse EICMA in Mailand wurde die neue Suzuki V-Strom 1050/XT zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Adventure-Touring-Bike geht komplett überarbeitet und mit neuem Design, welches noch stärker an die legendäre Rallye-Werksmaschine Suzuki DR-Z erinnert, ins Rennen.

Suzuki Tech-Porn

Der begeisternde 90° V-Twin mit zwei obenliegenden Nockenwellen und 1037 ccm Hubraum wurde für die Suzuki V-Strom 1050/XT weiter verfeinert und bietet in der neuen Evolutionsstufe mit Euro 5 Zulassung 5 kW mehr Leistung als die bisherige Version. Das bullige Drehmoment konnte dabei durch umfangreiche Verbesserungen im Bereich der Nockenwellen und der elektronischen Motorsteuerung noch weiter optimiert werden. Ebenso wurde die Drehfreudigkeit des legendären V-Zweizylinders gesteigert. All diese Verbesserungen wurden unter Beibehaltung des äußerst niedrigen Verbrauchs von 4,9 l/100km erzielt.

Suzuki V-Strom 1050 XT in den Bergen
Viele Optimierungen in der neuen V-Strom 1050 XT von Suzuki. Da kann der Gipfelsturm kommen.

Suzuki V-Strom 1050 jetzt auch mit Ride-by-Wire

Zur weiteren Optimierung des ohnehin extrem zuverlässigen Suzuki-Bikes dienen die überarbeiteten Kolben, ein effizienterer Kühler, der neue Wärmetauscher zur Ölkühlung sowie eine überarbeitete Abgasanlage. Der neue Suzuki Drive Mode Selector erlaubt in Verbindung mit dem ebenfalls neuen Ride-By-Wire-System die Anwahl von drei verschiedenen Motorkennfeldern, die sowohl die Gasannahme als auch die Leistungsabgabe beeinflussen und somit dem Fahrer die volle Kontrolle über die Motorcharakteristik ermöglichen.

Das Erscheinungsbild des Suzuki Adventuretourers weckt augenblicklich Erinnerungen an die bahnbrechende Rallye-Maschine Suzuki DR-Z. Das charakteristische Schnabeldesign wurde weiter verfeinert. Es verleiht der neuen Suzuki V-Strom in Verbindung mit den neuen LED-Leuchten mit horizontal geteiltem Schweinwerfer einen einzigartigen sportlichen Look.

Suzuki V-Strom 1050 XT in den Bergen
Bei der V-Strom 1050 XT ist der sportlich agressive Look inklusive.

Stimmige Details wie die bronzefarbenen Elemente an Zylinderkopf, Kupplungs- und Lichtmaschinendeckel, sowie der Wasserpumpe unterstreichen den hohen optischen Anspruch der Suzuki V-Strom 1050/XT und verhelfen dem Adventure-Touring-Bike zu einem beeindruckenden Auftritt.

Das neu gestaltete Cockpit mit neuem, digitalen Multiinstrument und die überarbeitete Windschutzscheibe erhöhen den Komfort für den Fahrer. Die neuen Bedienelemente und -strukturen erlauben mit intuitiver Menüführung die volle Konzentration auf das einzigartige Fahrerlebnis.

Suzuki V-Strom 1050/XT mit großem Zubehörprogramm

Über 50 Zubehörteile, angefangen beim überarbeiteten Kofferset, über LED-Nebelleuchten bis hin zur Seitenständer-Vergrößerungsplatte sind speziell auf die neue Suzuki angepasst und optimiert. Sie garantieren einen hohen Individualisierungsgrad gepaart mit extrem hoher Qualität und exzellentem Nutzererlebnis.

Suzuki V-Strom 1050 XT in Schraeglage durch die Kurve.
Bei Suzuki ist es nicht einfach nur orange. Es ist Glass Blaze Orange … da geht doch die Sonne auf.

Auch Suzuki kann Lacktexten

In bester Retro-Manier glänzt die Suzuki V-Strom 1050XT in der Lackierung „Pearl Brilliant White / Glass Blaze Orange“, die von der Farbgebung unübersehbar an die erste Suzuki DR Big angelehnt ist. Zudem ist das Bike in den Farben „Champion Yellow No.2“ sowie „Glass Sparkle Black“ erhältlich.

Die Suzuki V-Strom 1050 wird in den drei Farben „Glass Sparkle Black“, „Glass Sparkle Black / Pearl Brilliant White“ sowie „Glass Sparkle Black / Solid Iron Gray“ verfügbar sein.

Preise

Die unverbindliche Preisempfehlung für die Suzuki V-Strom 1050 liegt bei 12.790,- Euro zuzüglich Nebenkosten. Die Suzuki V-Strom 1050XT wird mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 14.190,- Euro zuzüglich Nebenkosten angeboten.
Der Verkaufsstart in Europa erfolgt voraussichtlich Ende Februar 2020.

Teilen Sie diesen Post:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*