Zero SR/S – Der elektrische Sporttourer aus Kalifornien

Kraftentfaltung, Konnektivität und Kontrolle mit neuem Design

Zero SR/S ist das Elektromotorrad im Sporttourer-Design
Die Zero SR/S ist das EBike im Sporttourer-Pelz.

Zero Motorcycles stellt mit der Zero SR/S ihr neues Modell vor. Nach der im Vorjahr eingeführten und mehrfach ausgezeichneten Zero SR/F bietet die neue SR/S eine elegante Vollverkleidung. Eine überarbeitete Ergonomie sorgt zudem für erhöhten Komfort und Funktionalität. Der elektrische Sporttourer verbindet Kraftentfaltung, Kontrolle und Konnektivität zu einem einzigartigen Fahrerlebnis. Dank des Cypher III-Betriebssystems von Zero und der Motorrad-Stabilitätskontrolle (MSC) von Bosch schafft die neue SR/S ein Gleichgewicht zwischen Leistung und Kontrolle. Von der Stabilitätskontrolle bis hin zur Zero App und dem Dashboard ist alles miteinander verbunden und ermöglicht eine individualisierte Fahrweise.

Der neue Look der SR/S und ihrer aerodynamischen Verkleidung wurde durch innovatives Design der Luft- und Raumfahrt inspiriert. Im Vergleich zu seinem preisgekrönten Geschwistermodell, dem Naked Bike Zero SR/F, hat die SR/S, im Premium-Design, eine um 13 Prozent größere Reichweite. Dank der niedrigeren Fußrasten und dem höheren Lenker nehmen Fahrer der neuen SR/S eine aufrechtere Sitzposition ein. Die größere Sitzfläche und die fein abgestimmte Federung bieten auch bei Fahrten zu zweit mehr Komfort.

Mit dem Elektromotorrad flott durch den Straßenverkehr.
So gehts flott durch den Straßenverkehr. Egal ob in Kalifornien oder Good Old Germany.

Zero SR/S mit unbeschwerte Kraftentfaltung, Kontrolle und Konnektivität

Der selbst entwickelte Motor ZF 75-10 und die 14,4 kWh Lithium-Ionen-Batterie der SR/S sorgen für 190 Nm Drehmoment und 110 PS. Der kompakte Antriebsstrang verfügt über eine innovative Luftkühlung, die sich positiv auf dessen Lebensdauer auswirkt, die meisten Routinewartungen überflüssig macht und die SR/S mühelos auf eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h beschleunigt. Mit einer Ladung kann die SR/S eine Reichweite von bis zu 323 Kilometer erreichen, wenn der optionale Power Tank von Zero hinzugefügt wird.

Das innovative Schnellladesystem ist mit dem ständig wachsenden Netz an Typ-2-Ladestationen kompatibel. Wenn in dem Fahrzeug drei Lademodule installiert sind, beispielsweise bei der Premiumversion mit zusätzlichem 6-kW-Rapid-Charger, kann die SR/S in einer Stunde von 0 auf 95 Prozent geladen werden. Damit hat die neue SR/S die schnellste Ladekapazität innerhalb der Zero Motorcycles Modellreihe.

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 200 kmh kommt man mit der Zero SRS ganz flott voran.
Sieht schnell aus, ist auch schnell. Bis zu 200km/h sind mit der Zero SR/S drin.

Chassis und Antriebsstrang

Der einzigartig konstruierte Stahlgitterrohrrahmen und die konzentrische Schwinge der SR/S optimieren die Übertragung des Drehmoments auf das Hinterrad. So schöpft die SR/S das Potential des neuen Antriebsstrangs bestmöglich aus.

Das Fahrverhalten der SR/S wird durch verschiedene Modi angepasst, die sich über die App und das Dashboard steuern lassen. Die SR/S bietet neben Street, Sport, Eco und Regen bis zu 10 benutzerdefinierte Fahrmodi. Zusätzlich ist das neue Modell mit einer doppelten radialen Vorderradbremse ausgestattet, die das Beschleunigen ebenso mühelos und kontrolliert ermöglicht wie das Abbremsen. Die SR/S ist dank des Cypher III-Betriebssystems von Zero eines der ersten smarten Motorräder auf dem Markt.

Zero SRS EBike mit TFT Display und Cypher III-Betriebssystem
So sieht das Cockpit der Zero SRS aus. Hightech im EBike.

Die Konnektivität der App gibt dem Fahrer die Möglichkeit, das Motorrad in vier Bereichen zu überwachen:

  • Motorradstandort und -warnungen
  • Ladeaktivitäten
  • Fahrdaten
  • Systemstatus und -aktualisierungen.

Alle beschriebenen Vorteile der Konnektivität werden in den ersten zwei Jahren beim Kauf einer neuen SR/S kostenlos angeboten.

Das kostet die Zero SRS

Der Preis für das Premium-Modell der SR/S mit 6 kW-Schnellladegerät, beheizten Handgriffen und Aluminium-Lenkerenden beginnt bei 23.740 Euro (Deutschland) beziehungsweise 23.940 Euro (Österreich), 25.200 CHF (Schweiz).

Das Standard-Modell mit 3 kW-Schnellladegerät startet bei 21.540 Euro (Deutschland) beziehungsweise 21.720 Euro (Österreich), 22.890 CHF (Schweiz).

Sowohl Premium- als auch Standardmodelle sind in den Farben Skyline Silver und Cerulian Blue erhältlich. Die Vorführer der neuen Zero SR/S werden bereits im März an den Handel ausgeliefert.

Europapremiere feiert die Zero SR/S auf der Motorräder Dortmund vom 5. bis 8. März 2020. Zero stellt die SR/S und weitere Modelle in Halle 3, Stand 329 aus. 

Viele weitere Infos zu Zero Elektromotorrädern findest du hier.

Teilen Sie diesen Post:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*