Yamaha MT-09 für 2021 – Hyper Naked pur

The Dark Side of Japan

Yamaha MT-09 Naked Bike
So sieht das Hypernaked-Bike in 2021 aus: Die Yamaha MT-09.

Die brandneue Yamaha MT-09 bietet ab kommedem Jahr als Hyper-Naked-Bike beeindruckende Spezifikationen.

Die Geschichte von “The Dark Side of Japan”

Ende des letzten Jahrzehnts setzte sich eine Gruppe visionärer Designer mit einigen der talentiertesten Ingenieure der Motorrad-Branche zusammen. Sie ließen sich von der Motorradsubkultur in Japan inspirieren und entwarfen eine völlig neue Art von Motorrad. Ein radikal anderes Motorrad, das einen Neuanfang einläutete und mit Konventionen brach. Ein Bike, das nur für die pure Freude am Fahren entworfen wurde. 2013 war die MT-09 geboren. Es war der Beginn eines neuen Kapitels für Yamaha. Maximaler Fahrspaß, Premium-Qualität, minimalistisches Design und beeindruckende Technologie – das steckt hinter der Philosophie „Dark Side of Japan“, die seit dem ersten Tag jedes Yamaha Hyper Naked Modell inspiriert. So wird jede MT zu viel mehr als nur einem Motorrad.

Yamaha MT-09 durch die Stadt
Die neue MT-09 von Yamaha kommt 2021 mit vielen High-Tech-Features.

Die neue Yamaha MT-09 bietet höheres Drehmoment, geringeres Gewicht und radikal neues Aussehen

Auch die brandneue 2021er MT-09 bleibt den fundamentalen Werten der Hyper Naked Philosophie absolut treu. Sie ist noch leichter, leistungsstärker, in allen Bereichen fortschrittlicher und kommt mit noch höheren Spezifikationen. Sie bietet eine noch dynamischere Performance und ein agileres Handling. Sie bietet das ultimative Paket mit dem wettbewerbsfähigsten Preis-Leistungs-Verhältnis der 900ccm Hyper Naked Klasse.

Neuer EU5-konformer 889ccm CP-3-Motor

  • mehr Hubraum
  • mehr Leistung
  • mehr Drehmoment
  • mehr Spaß

Ein Schlüsselfaktor für den langanhaltenden Erfolg der MT-09 ist der fesselnde CP3 Dreizylinder-Crossplane-Motor. Der vielgeliebte bisherige 847ccm-Motor weicht seinem stärkeren Nachfolger: Durch die Vergrößerung der Bohrung um 3mm wird der Hubraum auf 889ccm vergrößert. Die zusätzlichen 42ccm steigern die maximale Leistung um 4 PS auf 119 PS bei 10.000 U/min. Noch deutlicher zeigt sich die dramatisch gesteigerte Performance allerdings im höheren Drehmoment des neuen CP3-Motors. Das maximale Drehmoment liegt bei 93 Nm bei nur 7.000 U/min – ganze 1.500 U/min weniger als zuvor. Praktisch jede wichtige Komponente ist neu, einschließlich Kolben, Pleuel, Nockenwellen und Kurbelgehäuse. Trotz des größeren Hubraums und der höheren Leistung ist das Herzstück des 2021er Modells – einschließlich des neuen Auspuffs – 1.700g leichter als die vorherige Version.

Durch das höhere Drehmoment bei niedrigerer Drehzahl kann der Fahrer bei alltäglichen Fahrten von der höheren Leistungsentfaltung profitieren. Egal ob bei der täglichen Fahrt im Stadtverkehr, auf dem Weg zum Café oder bei der sportlichen Feierabendrunde: Der neue 889ccm-Motor macht einen spürbaren Unterschied. Hinzu kommt der neue Quickshifter zum Hoch- und Runterschalten, der jede Fahrt noch spaßiger macht.

Yamaha MT09 Hypernaked
The Dark Side of Japan in Reinkultur. Die MT09.

Neue Kraftstoffzufuhr führt zu mehr Leistung bei erhöhter Wirtschaftlichkeit

Die 2021er MT-09 verfügt über eine völlig neue Kraftstoffzufuhr. Die Kraftstoffeinspritzdüsen sind nicht wie bisher direkt am Zylinderkopf angebracht, sondern sind nun auf der Seite der Drosselklappen montiert. Der Kraftstoff wird auf die Rückseite der Einlassventilköpfe gespritzt. Das sorgt für eine bessere Zerstäubung und verringert die Anhaftung des Kraftstoffs an den Wänden der Einlassöffnung. Dieses System erzeugt eine hervorragende Verbrennungseffizienz und trägt zur Steigerung der Kraftstoffeffizienz um 9% bei.

Die Yamaha MT-09 mit APSG ride-by-wire

  • geringeres Gewicht
  • ausgezeichnetes Gefühl

Die MT-09 wird für 2021 mit einer elektronischen Drosselklappensteuerung (YCC-T) und dem Ride-by-Wire-APSG-System aufgerüstet. Das leichtgängige Ride-by-Wire-System ähnelt dem der R1 und R1M und gewährleistet ein hervorragendes Gefühl und absolute Zuverlässigkeit.

Neugestaltete Auspuffanlage und hocheffizientes Ansaugsystem

Die Edelstahl-Krümmer wurden neu entworfen und haben eine jeweils unterschiedliche Krümmung, was für einen hervorragenden Pulseffekt sorgt. Es gibt am Auspuff sowohl nach links als auch nach rechts jeweils einen Auslass. Die neue Anlage ist 1.400g leichter als die bisherige und wurde so abgestimmt, dass sie ein verbessertes Drehmomentgefühl vermittelt, wenn der Fahrer aus dem Stand oder aus einer langsamen Kurve herausbeschleunigt. Auch das neue Ansaugsystem wurde so entwickelt, dass es das drehmomentreiche Fahrgefühl verstärkt. Dies wurde erreicht, indem der hocheffiziente Luftfilterkasten ein neues Layout mit drei Kanälen bekommen hat, wobei jeder Kanal einen anderen Querschnitt und eine andere Länge ausweist.

Optimiertes Getriebe und verbesserte A&S Kupplung: sanfter und leichter

Um der gesteigerten Motorleistung des 2021er Modells gerecht zu werden, wurde das Getriebe durch eine leichte Erhöhung der Übersetzungsverhältnisse beim 1. und 2. Gang optimiert. Für ein gutes Gefühl beim Schalten wird eine neu konstruierte Schaltgabel montiert. Wegen des höheren Drehmoments erhält die A&S-Kupplung ein neues Material für die Kupplungsscheiben. Ein veränderter Betätigungs-Mechanismus sorgt für eine bessere Leichtgängigkeit.

Yamaha MT09 Naked Bike in Icon Blue
Yamaha MT09 Naked Bike in Icon Blue

Deltabox-Rahmen aus Aluminium-Druckguss: leichter, stärker, wendiger

Die 2021er MT-09 erhält einen völlig neuen, leichtgewichtigen CF-AluminiumdruckgussDeltabox-Rahmen. Yamaha ist weltweit führend in der CF-Technologie (Controlled Filling), einem Hightech-Druckgussverfahren, das es ermöglicht, extrem leichte und stabile Aluminiumstrukturen wie Rahmen und Schwinge der neuen MT-09 herzustellen. Es ist der Druckgussrahmen mit dem dünnsten Wandquerschnitt aller Yamaha Motorräder. Rahmen, der neue Aluminium-Heckrahmen und die Schwinge sind in Summe 2,3kg leichter als vorher.

Eine um 50% erhöhte Verwindungssteifigkeit gewährleistet ein hohes Maß an Richtungsstabilität.

Passend zu dem kompakteren Rahmen und der kürzeren Telegabel wurde die Position des Lenkrohrs um 30mm abgesenkt. Das vermittelt ein besseres Gefühl für die Front bei Kurvenfahrten und sorgt für ein deutlicheres Feedback.

Schwinge mit hoher Steifigkeit: geringeres Gewicht, bessere Stabilität

Die um 250g leichtere Aluminiumschwinge hat eine geradere rechte Seite für in symmetrischeres Erscheinungsbild. Für bessere Stabilität – bei Kurvenfahrten gleichermaßen wie beim Geradeausfahren – befindet sich die Aufnahme der Schwinge beim 2021er Modell zwischen der Rahmenkonstruktion, statt wie bisher auf der Außenseite des Rahmens.

Unverkleidetes Design der nächsten Generation: nackte, schöne und reine MT-DNA

Mit ihrem unverkleideten, schönen und funktionellen Aussehen stellt die neue MT-09 den nächsten großen Schritt in der Evolution der MT-DNA dar. Das Designkonzept ist einfach erklärt: alles weglassen, das nicht wirklich notwendig ist. Die kompakte vordere Radabdeckung und das minimalistische Scheinwerfergehäuse sind die einzigen verbliebenen Verkleidungsteile. Auf Seitenverkleidungen wird komplett verzichtet. Scheinwerfer, Tank, Sitz und Auspuff: Alle Komponenten sind so nah wie möglich am Motor positioniert. Alles wirkt nah und dicht. Eine Einheit, die bereit für die Action ist. So präsentiert sich aus jedem Blickwinkel ein dynamischer und agiler Look. Das Design unterstreicht den puren und athletischen Charakter dieses ultimativen Hyper-Naked-Bikes, das nur 189kg wiegt; 4kg weniger als das aktuelle Modell. Teile wie Tank und Sitz wurden mit Hilfe des Feedbacks von Testfahrern so konstruiert, dass die unterschiedlichsten Typen von Fahrern sofort die ideale Sitzposition haben und somit eine optimale Einheit mit ihrer Maschine bilden können.

6-Achsen-IMU: Supersport-Technologie der R-Serie für ultimative Performance

Die neue MT-09 ist das erste Hyper Naked Modell von Yamaha, das mit einer 6-achsigen IMU ausgestattet ist. Das aus der R1 abgeleitete System erfasst permanent die Bewegungen in alle Richtungen und übermittelt diese Daten in Echtzeit an die ECU, die die elektronischen Fahrhilfen steuert.

Das Angebot an Fahrassistenzsystemen umfasst auch bei Yamaha viele Abkürzungen:

  • schräglagensensitive Traktionskontrolle (TCS)
  • Slide Control System (SCS)
  • LIFT Control System (LIF) am Vorderrad
  • Brake Control System (BC).

Drei TCS-Modi: verschiedene Level für jeden Einsatz

Das TCS ist in drei Stufen einstellbar. Jede dieser Einstellungen greift auch auf die anderen Fahrassistenzsysteme zu. Bei Modus 1 und 2 sind voreingestellte Set-Ups der Assistenzsysteme hinterlegt, während der M-Modus dem Fahrer individuelle Einstellungen ermöglicht. Modus 1 bedeutet einen moderaten Eingriff, Modus 2 regelt stärker.

Farb-TFT im Cockpit
Jetzt auch bei Yamaha: 3,5 Zoll-Farb-TFT im Cockpit.

3,5 Zoll Farb-TFT-Instrumente: modern, klar und präzise

Die neuen 3,5 Zoll TFT-Instrumente verfügen über ein Vollfarbdisplay, das die Daten präzise und gut ablesbar darstellt. Das mittelgroße Layout fügt sich perfekt in die kompakte Front ein. Die Drehzahl wird mit einem sich in der Farbe ändernden Balken anzeigt. Die Anzeige umfasst neben der Geschwindigkeit auch Ganganzeige, Kühlmittel- und Umgebungstemperatur und vieles mehr.

LED-Scheinwerfer: kompaktes, leistungsstarkes und reines MT-Design

Ein zentraler Scheinwerfer mit mehreren LEDs sorgt für einen breiten, gleichmäßigen und starken Lichtstrahl für Abblend- und Fernlicht. Zwei LED-Positionslichter geben der MT-09 ein neues Gesicht mit der charakteristischen Y-Form. Es erinnert an den Blick eines Raubtiers und repräsentiert das neue Design der MT-Serie.

Die MT-DNA der nächsten Generation wird auch am Heck deutlich: Hier bildet das leichtgewichtige LED-Rücklicht ebenfalls eine Y-Form.

10-Speichen Spin Forged-Räder: Yamahas leichteste Räder aller Zeiten

Bei der Spin Forged-Technologie von Yamaha werden die Gussräder erhitzt und mit hoher Geschwindigkeit gedreht, während über Rollen Druck auf die Felgen ausgeübt wird. So wird ihre Dicke auf nur 2mm reduziert, während gleichzeitig eine immense Festigkeit erzielt wird. Jede Gewichtseinsparung erhöht sofort die Performance. Das gilt insbesondere für die ungefederte Masse, bei der selbst die kleinste Reduzierung Handling, Lenkung und Federung wesentlich verbessern. Die neuen Spin Forged Vorder- und Hinterräder sind um 700g leichter als bisher, was zu einer Verringerung des Trägheitsmoments der Räder führt. Die signifikante Verringerung um 11% am Hinterrad leistet einen großen Beitrag zum agilen Handling-Charakter des neuen Modells.

Premium KYB-System

Die neue leichte 41mm KYB-Telegabel bietet eine hervorragende Federung. Sie ist in Vorspannung, Zug- und Druckstufe vollständig einstellbar. Sie kommt mit überarbeiteter Werkseinstellung, die dem Charakter des kompakten, neuen Rahmens mit höherer Steifigkeit gerecht wird. Auch an der Hinterradaufhängung wurde einiges geändert: Der neue einstellbare KYB- Stoßdämpfer wurde so eingestellt, dass er zu dem völlig neuen Chassis mit der deutlich reduzierten ungefederten Masse passt. Vorderradbremse mit radialem Hauptzylinder: lineare Leitung, volle Kontrolle Um der höheren Motorleistung und dem dynamischeren Charakter gerecht zu werden, ist die neue MT-09 das zweite Yamaha Modell, das mit der gleichen Vorderradbremsanlage wie die R1 ausgestattet ist. Der radiale Nissin-Hauptzylinder sorgt für ausgezeichnete Kontrollierbarkeit.

Yamaha MT09 Naked Bike
Yamaha MT-09 Naked Bike in Storm Fluo – oder grau-rot wie wir so sagen würden.

Farben, Verfügbarkeit und Preis

Die neue Yamaha MT-09 wird in drei Farben erhältlich sein:

  • Storm Fluo
  • Icon Blue
  • Tech Black.

Die Auslieferung an europäische Yamaha Partner beginnt ab März 2021. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 9.799,00 Euro.
Sie setzt sich zusammen aus dem Fahrzeugpreis in Höhe von 9.399,00 Euro und 400,00 Euro Herstellernebenkosten. Diese UVP beinhaltet 19% MwSt!

Dark Side of Japan. Yamaha in schwarz
Die Yamaha MT09 in schwarz.

Technische Highlights

  • Neuer EU5-konformer 889ccm Reihen-Dreizylinder-DOHC-Motor
  • Mehr Leistung bei allen Motordrehzahlen
  • Steigerung des maximalen Drehmoments bei niedriger Drehzahl um 7%
  • Steigerung der maximalen Leistung um 4 PS
  • Neuer 2,3kg leichterer Deltabox-Rahmen aus CF-Aluminiumdruckguss
  • Geringeres Nassgewicht von 189kg: 4kg weniger als zuvor und damit das leichteste Modell der 900ccm Naked-Klasse
  • Kürzerer Radstand für dynamischeres Handling
  • Neue leichte Aluminium-Schwinge
  • Kompaktes unverkleidetes MT-Styling der neuen Generation
  • Durchgehende Premium-Qualität, mit Crystal Graphite-Rahmen
  • Vollständige LED-Beleuchtung mit Y-förmiger Charakteristik vorne und hinten
  • Neues Quick Shift System mit Funktionen zum Hoch- und Herunterschalten
  • Verbesserte A&S Kupplung
  • Leichte und kompakte neue 6-Achsen-IMU
  • Schräglagenabhängige Fahrerassistenzsysteme: TCS, SCS und LIF mit drei Interventionsmodi
  • ABS und Brake Control System (BC)
  • D-MODE wählbare Fahrmodi
  • Neue ultraleichte Spin-Forged 17 Zoll Räder im 10-Speichen-Design
  • Größerer 180/70-17 Hinterreifen mit 120/70-17 Vorderreifen
  • Vollständig einstellbare KYB 41mm USD-Gabel mit überarbeiteten Einstellungen
  • Einstellbarer KYB-Dämpfer mit überarbeiteten Einstellungen
  • 3,5 Zoll TFT-Farbinstrumente, steuerbar per Lenkerschalter
  • Radialer vorderer Hauptzylinder, 298mm Doppelscheiben

Deinen Yamaha-Motorradhändler für eine Probefahrt findest du hier.

Teilen Sie diesen Post:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*