Sleeperoo – Meine Nacht im Wald

Sleeperoo Bamberg Waldbaden
Willkommen in Bamberg zur Nacht im Sleeperoo. Eichhörnchen inklusive.

Sabine, hast Du Lust mal eine außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit im Sleeperoo zu testen? Ich wäre nicht ich, wenn ich zu diesem Angebot nein gesagt hätte.

Also mache ich mich an einem Sonntagvormittag auf den Weg ins Mittelfränkische, genauer gesagt, nach Strullendorf in der Nähe von Bamberg. Dort steht der sleep Cube in dem ich eine Nacht verbringen werde.

Ein Stück Wald für den Gast ganz allein.
Ein Stück Wald für den Gast allein.

Der erste Eindruck vom Sleeperoo

„Relaxtes Waldbaden in der Nähe von Bamberg“ – so steht es auf der Webseite. Ich bin überrascht als mich mein Navi mitten in ein Wohngebiet schickt. Hier soll ein Cube im Wald ganz für sich alleine stehen?
So stehe ich dann auch erst einmal vor einem Wohnhaus, das als Seminarzentrum genutzt wird. Carlo, der Eigentümer und Betreiber desselben und mein Host begrüßt mich herzlich und zeigt mir den Weg zum Cube.

Ein Stück hinter dem Haus beginnt der Wald und dort steht er tatsächlich alleine unter Bäumen. Mein sleep Cube für diese Nacht. Von Weitem wirkt er wie ein Plastikwürfel, den ein Riese in den Wald geworfen hat.

Die erste Enttäuschung gibt es für mich, als ich das auf der Webseite als „Naturteich“ angegebene Gewässer sehe. Nach einer sechs-stündigen Fahrt auf dem Motorrad bei über 30 Grad hatte ich mich auf die Abkühlung im kühlen Nass gefreut. Leider ist der Teich komplett mit Wasserlinsen bedeckt und wirkt nicht sehr einladend.

Carlos erklärt mir kurz den Cube, überreicht mir die Chillbox, die zu jeder Übernachtung dazu gehört und zeigt mir den Weg zur Toilette im Wohnhaus.

Sleeperoo bei Bamberg mit Naturteich
Der Sleepcube mitten in der Natur am Naturteich.

Der sleep Cube

Dann schauen wir mal, was der Cube zu bieten hat. Schnell das Fliegengitter geöffnet und es zeigt sich eine große Matratze mit einer Liegefläche von 160×200 cm. Kissen und Bettdecke liegen bereits bereit für mich.
Zudem bietet das Innenleben des Cube genug Stauraum für meine kleine Gepäcktasche, Helm und Stiefel. Zwei kleine LED Leuchten sind fest am Kopfende des „Bettes“ verbaut und von einem Haken baumelt eine LED Taschenlampe.

Das Material des Cube bietet keinen Hitzeschutz. Dadurch ist es im Inneren ziemlich warm. Wer regelmäßig zelten geht, der kennt die Innentemperatur. An den Seitenfenstern gibt es Rollos, die man nachts als Sichtschutz herunterlassen kann. Das Dach des Cube lässt sich nicht verdunkeln.

Die Chillbox

Zu jeder Übernachtung gibt es bei Sleeperoo eine Chillbox dazu. Diese beinhaltet eine kleine Flasche Wein und je eine kleine Flasche Saft und Mineralwasser. Dazu kommen Salzstängchen, Chips, Kekse und ein Kondom – alles in Bioqualität.

Nachdem bereits auf der Webseite darauf hingewiesen wurde, dass die Chillbox keine vollwertige Mahlzeit enthält habe ich mir mein Picknick selbst mitgebracht. Vor Ort hätte ich ein Stück zum nächsten Restaurant laufen müssen.

Einen Frühstückskorb hätte ich mir beim Host bestellen können. So wurde es zumindest auf der Webseite angekündigt. Mein Host selbst, machte mir dazu kein Angebot.
Da ich jedoch frühmorgens weiterfahren wollte, gab es für mich Kaffee und Croissant beim ersten Bäcker auf dem Weg.

Die Nacht

Um mich den Insekten nicht als lebendes Buffett zu präsentieren schließe ich das Fliegengitter am Eingang. Die Verdunkelung nutze ich nicht, da es keine externe Lichtquelle gibt und die Bäume so dicht sind, dass ich kaum den Sternenhimmel über mir sehen kann.

An erholsamen Schlaf ist für mich nicht zu denken. Das liegt nicht an den ungewohnten Geräuschen und dem Eichhörnchen, das um den Cube schleicht, sondern vielmehr an der Temperatur im Inneren des Cube. Es ist sehr warm und ich habe das Gefühl, dass selbst durch das Fliegengitter keine Frischluft in den Cube gelangt. Da bin ich ganz froh, dass ich alleine bin. Ich frage mich, wie zwei oder gar drei Personen hier ihre Nachtruhe finden sollen? Gegen Morgen wird es klamm im Cube, so wie ich es vom Zelten her kenne.

Zum Glück habe ich mir eine Taschenlampe eingesteckt. Die im Cube vorhandene reicht nicht aus, um mir sicher den Weg zur Toilette auszuleuchten.

Sabines Fazit zum Sleeperoo bei Bamberg
Sabines Nacht im Sleeperoo bei Bamberg.

Mein Fazit zum Sleeperoo

Eine Übernachtung im Sleeperoo Cube ist ein nettes Gimmick für Menschen, die einmal etwas Ungewöhnliches ausprobieren wollen. Für mich sind die ungewöhnlichen Orte, an denen die Cubes stehen und die Bequemlichkeit einer Matratze, die einzigen Gründe, weshalb man eine Übernachtung im Cube in Betracht ziehen kann.

Ich bleibe wohl lieber beim Zelten oder Übernachtung in einem günstigen Hotel mit Dusche und Frühstück.

Ihr wollt Euch eine eigene Meinung bilden? Hier findet ihr alle Sleeperoos.

Hier findet ihr weitere Motorradtouren.

Disclaimer: Mit freundlicher Unterstützung durch Sleeperoo GmbH.

Teilen Sie diesen Post:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*