Held eVest – Die flexibel einsetzbare Airbag-Weste

Elektronische Airbag-Weste von Held universell einsetzbar

Airbag-Weste von Held eVest flexibel für viele Motorradjacken
Held Airbag-Weste eVest ist jetzt flexibel mit vielen Motorradjacken zu kombinieren. Das Clip-In-System ist weiterhin vorhanden.

Held legt nach und bringt im September dieses Jahres mit der eVest die Weiterentwicklung der erfolgreichen eVest Clip-in auf den Markt. Dank des Front-Reißverschlusses kann die Airbag-Weste nun universell unter jeder gängigen Motorradjacke getragen werden. Zusätzlich ist die eVest mit Clip-in Befestigungsaufnahmen ausgestattet, die es ermöglichen die Weste auch nach wie vor in jede kompatible Held Jacke dauerhaft zu integrieren.
Ausgestattet mit der Intelligent Protection System (IPS) Technologie powered by In&motion müssen für den Einsatz der eVest weder Sensoren am Motorrad verbaut, noch eine Verbindung zwischen Weste und Motorrad hergestellt werden. Die komplette Hard- und Software ist bereits im Kleidungsstück enthalten.

Die Bestandteile der Airbag-Weste

Die Airbag-Weste besteht aus sehr leichtem, elastischem Sensitiv-Mesh Außenmaterial. Für eine optimale Atmungsaktivität sorgen seitliche Mesh-Einsätze sowie ein 3D Air-Mesh Futter am Rücken. Ein Rückenprotektor aus visco-elastischem Weichschaum ist serienmäßig in der Weste enthalten, Brust- und Rippenprotektoren können bei Bedarf nachgerüstet werden.
Im Rückenprotektor integriert ist die Gaspatrone für die Befüllung des Airbags. In das Hartschalenelement am Rückenteil der Weste wird die In&box, das Steuermodul der eVest, installiert.

Die Steuerung

Die In&box ist das „Gehirn“ der Airbag-Weste. In ihr arbeitet der intelligente Algorithmus, der 1000-mal pro Sekunde mittels eingebauter Sensoren Beschleunigung und Position des Bikers bestimmt und in einer Unfallsituation den Airbag in Sekundenbruchteilen auslöst [DETECT].
In einer Unfallsituation bläst sich das Airbag-Kissen in weniger als 60 Millisekunden mit dem optimalen Druck auf, um die Aufprallenergie zu absorbieren, den Körper des Trägers zu stabilisieren, Verletzungen der Wirbelsäule zu vermeiden und die lebenswichtigen Organe zu schützen [PROTECT].

Dank der von der In&Box gesammelten Daten, kann In&motion das System und die Erkennungsstrategie regelmäßig verbessern [PERFECT]. Die Datenfreigabe ist optional und vom Erhalt von Updates unabhängig.
Die In&box ist im Lieferumfang der eVest enthalten und nach Erstinbetriebnahme für 48 Stunden einsatzbereit. Für die dauerhafte Funktionsfähigkeit der eVest muss die In&box durch eine Mitgliedschaft¬ bei In&motion (www.inemotion.com) aktiviert werden. Es steht eine Kaufoption („Klassisch“) und eine Leasingoption („Revolution“) zur Auswahl.

Preis und Größen

Die eVest, in den Größen S-3XL, kostet 349,95 € (EVP) und ist im gut sortierten Fachhandel erhältlich.

Bei Entscheidung für die Kaufoption der In&box werden zusätzlich einmalig 399,95 € fällig. Bei Wahl des Revolution-Angebots wird die In&box wahlweise für 12 €/Monat oder 120 €/Jahr von In&motion gemietet.

Somit liegt der Komplett-Preis für diese Airbag-Weste bei ca. 750 Euro.

Ein zusätzlicher Rennstrecken-Modus ist für 8 €/Monat bzw. 25 €/Jahr sowohl im klassischen als auch im Revolution-Angebot zu buchbar. Die einmaligen bzw. turnusmäßigen Kosten für die In&motion Mitgliedschaft werden direkt an In&motion gezahlt, nicht an den Held Fachhändler.

Hier findest du weitere Airbag-Westen.

Teilen Sie diesen Post:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*