Honda CB4 Interceptor

Design-Studie auf der EICMA 2017

CB4 Interceptor von Honda ist eine Neo Cae Racer Designstudie
Die Honda Designstudie CB 4 Intercepor verbindet klassisches Café Racer Design mit futuristischen Aspekten.

Den Honda Messetstand auf der EICMA 2017 schmückt erneut ein separater Design-Studiobereich, der einen Eindruck der Arbeiten der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Honda in Rom vermittelt. Diesjähriges Exponat ist die CB4 Interceptor.

Eine Motorradstudie zum Designthema “Neo Sports Café”, welches erstmals auf der EICMA 2015 mit dem CB4 Concept der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Das aktuelle Modell fügt einen futuristischen ‘Sport Endurance’-Touch zur ursprünglichen Formensprache des CB4 Konzepts hinzu und schafft eine neue Perspektive auf die extrovertierte Café Racer-Sichtweise, die allen Design-Projekten zu Grunde liegt.

Honda Zeigt uns seine Interpretation vom Neo Sports Café-Racer.
Honda zeigt uns mit der CB4 seine Interpretation vom Neo Sports Café-Racer.

Honda verbindet in der CB4 Interceptor Zukunft mit Retrodesign

Die Studie verbindet Eleganz und Sportlichkeit und lässt gleichzeitig Raum für Technologien mit futuristischem Touch, die mit ins Design integriert sind. So verfügt die Front der Studie über eine Vorrichtung, die aus Fahrtwind Energie gewinnt und für den Betrieb des Touchscreens im Cockpit verwendet wird. Der Bildschirm wiederum verfügt über eine Internet-Anbindung, damit der Fahrer dem Straßenverlauf über digitale Karten besser folgen, etliche nützliche elektronische Geräte anschließen oder bei Bedarf Notrufe absetzen kann.

Teilen Sie diesen Post:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*