Motorradmesse: Rückblick auf die Intermot 2018

Motorrad-Neuheiten in Köln

Rückblick auf die Intermot Motorradmesse und die präsentierten Motorrad-Neuheiten. Welche Neuheiten erwarten Motorradfahrerinnen. Inkl. Termin 2019.
Ausgefallene Helm-Designs bei HJC

Die Intermot ist die Motorradmesse in Deutschland. Nur alle zwei Jahre haben wir das Vergnügen die großen und kleinen Hersteller und Reseller an einem Ort in Deutschland zu finden. Sechs Tage lang, Presse- und Fachbesuchertag eingerechnet, kamen Motorradliebhaber und jene die es werden wollen, auf der Messe Köln auf ihre Kosten. Auch die Redaktion von SHE is a RIDER hat sich von Motorengeräuschen und dem süßen Duft von qualmendem Gummi in Köln anziehen lassen und hat mit nationalen und internationalen Händlern und Herstellern über die Leidenschaft zum Motorradfahren, Motorrad-Neuheiten in 2019 und über die Intermot Motorradmesse an sich gesprochen.

Wer war alles da zur Intermot in Köln

Die Messe war bereits am ersten Fachbesuchertag gut besucht und es wurde durchaus kuschelig an so manchem Messestand. Die Motorradmesse hatte entgegen vieler Gerüchte im Vorfeld augenscheinlich keine Schwierigkeiten die Motorradprofis auf die Messe zu locken. Über 1.000 Unternehmen aus 40 Ländern präsentierten den rund 220.000 Einkäufern und Besuchern aus nahezu 100 Ländern eine globale Business- und Erlebnisplattform rund ums Zweirad. Aus diesen vielen Präsentationen möchten wir euch einige Highlights der Motorradmesse noch einmal genauer zeigen.

Rückblick auf die Intermot und die präsentierten Motorrad-Neuheiten. Welche Neuheiten erwarten Motorradfahrerinnen. Intermot Termin 2020.
Ein Besuch in der RUKKA-Welt überzeugt mit großer Damenkollektion

Neu auf der Intermot: Ladies at Intermot

Ein Besonderes Highlight für die SHE is a RIDER Redaktion, war das erstmals realisierte Bikerinnen Treffen auf der Intermot am speziell eingerichteten Ladies at Intermot Stand. Der Treffpunkt für alle Frauen mit einer Leidenschaft zum Motorradfahren wurde sehr gut angenommen und es war immer mächtig was los auf dem Messestand. Unter den Ausstellern auf der Ladies at Intermot befanden sich z.B. die Ladies of Harley (LOH), die von der Harley Owners Group unterstützte Gemeinschaft von Harley-Fahrerinnen und Beifahrerinnen, die zu einer beachtlichen Community angewachsen sind und sich inzwischen regelmäßig zu verschiedenen eigenen Events trifft. Auch Heels on Wheels, das Biker-Charity-Programm von Irene und Schoko, war vertreten. Unter anderem mit einer Tombola unterstützten die Ladies verschiedene soziale Projekte und gaben den Bikerinnen dabei die Chance auf tolle Gewinne speziell für Motorradfahrerinnen.

Aufgrund des großen Andrangs musste Motorradfrau Astrid ihren Stand auf der Ladies at Intermot mit reichlich Kollegen besetzen, die zum Schulungsprogramm rund ums Motorradfahren, von Balance über Sicherheit bis zur perfekten Kurvenlage, informierten. Im Außenbereich konnte man Astrid dann in Aktion erleben und selbst eine Runde im Parkour drehen. Zusammen mit vielen anderen Motorrad-begeisterten konnte Frau zudem zweimal am Tag an einem speziell zugeschnittenen Messerundgang teilnehmen. Motorräder und Bekleidungsanbieter, die besonders auf die Bedürfnisse von uns Frauen eingehen, sowie aktuelle Angebote an Touren, Sicherheit, Technik und Sport für begeisterte Motorradfahrerinnen, waren das Ziel der Messetour. Ein Umfangreiches Programm, von dem wir hoffen, dass es bei der nächsten Intermot weiter wächst und wir wieder viele Motorrad-begeisterte Frauen auf der Ladies at Intermot treffen.

Rückblick auf die Intermot und die präsentierten Motorrad-Neuheiten. Welche Neuheiten erwarten Motorradfahrerinnen. Intermot Termin 2020.
Zu Besuch bei Avon Tyres

Motorrad-Neuheiten auf der Intermot 2018

Die Motorradmesse in Köln ist alle zwei Jahre die Gelegenheit alte Bekannte und neue Kontakte in der Motorradbranche zu knüpfen und gleichzeitig über die Motorrad-Neuheiten im kommenden Jahr informiert zu sein. So sollte man jedenfalls denken. Um ehrlich zu sein, hatten wir uns etwas mehr erhofft von der diesjährigen Motorradmesse. Von einigen Herstellern hörten wir nur begrenzte Neuigkeiten, oder wurden im Gespräch auf die anstehende EICMA in Mailand verwiesen, für die man sich noch “etwas aufheben müsse”. Verständlich wenn man sich bei den großen italienischen Marken im Gespräch befindet, dass die Messe vor der eigenen Haustür den Zuschlag bekommt, doch was ist mit all den anderen? Nicht alle, dafür einige wenige hatten jedoch den Wert des deutschen Marktes im Blick und hatten für uns großes im Gepäck.

Indian präsentiert die FTR

Dass Indian an einem sportlichen Naked Bike arbeitet, war in der Branche bereits länger bekannt. Enthüllt wurde das neue Motorrad, das sich am erfolgreichen Dirt-Track-Racer FTR 750 orientiert, am Vorabend der Intermot. Der aufstrebende amerikanische Hersteller präsentierte also auf der Intermot ein schlankes Streetbike, das die Linie der 750er Sportmaschine aufgreift. Uns präsentierte sich die FTR 1200 als starkes Motorrad mit klassischen Linien, das gekonnt mit einer BMW R nineT oder der Triumph Thruxton konkurriert, wenn es um seinen klassischen Look geh, ganz ohne altmodisch zu wirken. Ein Motorrad, das man sich durchaus ansehen sollte. Hier findest Du mehr Informationen zur Indian FTR 1200.

Rückblick auf die Intermot Motorradmesse und die präsentierten Motorrad-Neuheiten. Welche Neuheiten erwarten Motorradfahrerinnen. Inkl. Termin 2020.
Suzuki hofft vielleicht auf den Katana-Effekt, die Redaktion erfreut sich auch an der GSX-R

Triumphs Street-Modelle jetzt mit zehn PS mehr

Die Triumph-Modelle Street Twin und Street Scrambler wurden optisch weniger, jedoch technisch deutlich modernisiert. Die deutlichste Änderung ist wohl die Motorleistung. 18 Prozent bzw. zehn PS mehr Leistung bringt der Zweizylinder-Reihenmotor. Mit nunmehr 48 kW/65 PS dürften sich die beiden neuaufgelegten Klassiker deutlich spritziger fahren als bisher. Mit weiteren Detailänderungen, wie z.B. wechselbaren Fahrmodi, einer besser gepolsterten Sitzbank und neu abgestimmter Federung, wurde bei den Street-Modellen auch an mehr Komfort gedacht.

Suzuki setzt mit Katana auf eine Ikone seiner Modellgeschichte

Eine echte Motorrad-Neuheiten hatte Suzuki zu bieten. “Mit der neuen Katana lassen die Japaner eine der größten Ikonen ihrer Modellgeschichte wieder aufleben. Der Sportler basiert auf der GSX-S 1000 und dürfte somit ebenfalls rund 110 kW/150 PS Leistung haben sowie vergleichbare Geometrie- und Gewichtswerte aufweisen. Bestellbar ist die neue Katana ab Frühjahr 2019. Preise hat Suzuki noch nicht genannt. Weitere Messeneuheiten sind die überarbeiteten Versionen von GSX-S 750 und GSX-R 1000.” (bike & Business)

Rückblick auf die Intermot. Welche Neuheiten erwarten Motorradfahrerinnen. Intermot Termin 2020.
Cardo holt sich die Sound-Profis von JBL

Cardo & JBL setzen auf besseren Sound bei der Kommunikation

Cardo und JBL präsentierten auf der Intermot ihre Partnerschaft und setzen mit dem Freecom 4+ den nächsten Meilenstein für Bike2Bike-Com’s: Das erste Bluetooth-Kommunikationssystem mit Sound by JBL, natürlicher Sprachsteuerung und ultraschlanker Steuerscheibe. Der neue Spross in der populären Freecom-Baureihe punktet mit High-End-Technologie im mittleren Preissegment. Es ist das erste Bluetooth-Kommunikationssystem, das erstklassige, aus der Packtalk-Baureihe bekannte Features wie JBL-Sound, die Cardo eigene, natürliche Sprachsteuerung, sowie eine ultraschlanke Steuerscheibe bietet. Hier findest du mehr Informationen zum neuen Freecom 4+ von Cardo mit Sound by JBL.

Rückblick auf die Intermot und die präsentierten Motorrad-Neuheiten. Welche Neuheiten erwarten Motorradfahrerinnen. Intermot Termin 2020.
E-Roller im 50er Jahre Retro-Design von Lohner

Motorradmesse unter Strom

Sehr zufrieden zeigten sich laut Pressebulletin der Koelnmesse die Hersteller von Elektrofahrzeugen mit ihrem Messeauftritt und mit der Neuausrichtung der Intermot e-motion: Die Anbieter von E-Motorrädern und E-Rollern zeigten erstmals ihre Produktneuheiten in der Halle 7 – unmittelbar in Nachbarschaft zu den benzinbetriebenen Pendants. Unternehmen mit Pedelecs und E-Bikes wurden im Zuge der konzeptionellen Neuausrichtung nunmehr in Halle 8 positioniert.

Die Themenfläche „Connected Motorcycle World“ zeigte die digitalen Aspekte auf, mit denen sich die motorisierte Zweiradbranche bereits beschäftigt und mit welchen digitalen Technologien Sicherheit, Komfort und Kommunikation sich in Zukunft das Motorradfahren maßgebend verändern werden.

Rückblick auf die Intermot Motorradmesse und die präsentierten Motorrad-Neuheiten. Welche Neuheiten erwarten Motorradfahrerinnen. Intermot Termin 2020.
Kawasaki-Fans kommen trotz kleiner Neuheiten-Präsentation auf ihre Kosten

Kawasaki präsentiert die neue 125er, dafür ist der Stand ein Highlight in schwarz-grün

Die Japaner setzen auf Milano und präsentieren in Köln leider nur das neue 125er Motorrad. Das vollverkleidete Sport-Leichtkraftrad Ninja 125 und das Naked Bike Z125 gaben ihr Debüt auf der Intermot. Die beiden Achtelliter-Neuzugänge sollen das Portfolio nach unten ergänzen und Führerscheinneulingen den ersten Schritt sowohl in die Motorradwelt, als auch den Schritt in die Welt von Kawasaki ermöglichen. Der Hersteller betont, dass der Markt bereits seit langem ein Bedürfnis an sogenannten Einsteigermodellen hat. Mit den beiden 125er Motorrad-Neuheiten kommt Kawasaki also dem Ruf des Handels nach und erfüllt auch bei den Einsteigermodellen die Anforderungen, die Motorradfahrer an Kawasaki haben.

Mit allen anderen Neuheiten muss die Fangemeinde auf die in Kürze folgende EICMA in Mailand warten. Dort wollen die Japaner mit weiteren Highlights aufwarten. In der Zwischenzeit bietet der Messestand in Köln eine Spielwiese für Kawasaki-Fans mit allerhand Merchandising.

Rückblick auf die Intermot Motorradmesse und die präsentierten Motorrad-Neuheiten. Welche Neuheiten erwarten Motorradfahrerinnen. Intermot Termin 2020.
Auch Ducati wartet mit Motorrad-Neuheiten auf Mailand

Die Italiener halten sich zurück, dafür gibt es Beratung von Frau zu Frau

Erwartungsgemäß halten sich die Italiener auf der deutschen Motorradmesse Intermot zurück und verweisen wieder auf die Mailänder Messe, die in Kürze stattfindet. Und weil es weniger neues zu sehen gibt, hat man Zeit für eine ausführliche Beratung.

Bei AGV werden wir von Frau zu Frau zu den neusten Helm-Modellen, Passform und Besonderheiten der AGV Modelle beraten. Neben der Beratung und Anprobe bleibt genug Zeit für einen kleinen Erfahrungsaustausch unter Motorradfahrerinnen.

Unser liebstes Zitat: “Lasst euch niemals einreden, dass ihr “mehr Gas geben müsst” – Jeder geht eben so weit wie er kann und testen seine Grenzen selbst.”

Rückblick auf die Intermot Motorradmesse. Welche Neuheiten erwarten Motorradfahrerinnen. Intermot Termin 2020.
Gelungener Ausklang des Tages am Stand von Harley Davidson

Unser Fazit zur Intermot 2018

Wir hatten definitiv wieder viel Spaß auf der Intermot und haben großartige neue Kontakte geknüpft, sind hervorragend beraten worden und  haben einige Motorrad-Neuheiten gesehen. Trotzdem würden wir uns, vermutlich wie viele andere, mehr Neuheiten in Köln wünschen. Die Motorradmesse ist nur alle zwei Jahre und der Konkurrenzkampf mit der jährlich stattfindenden EICMA in Mailand ist dennoch deutlich spürbar. Die Händler machen alle zwei Jahre den Spagat ihre Neuheiten auf zwei Messen zu verteilen, die im Abstand von wenigen Wochen stattfinden.

Neuheiten hin oder her. Wir sind dennoch der Meinung, dass die Motorradmesse Intermot ein Gewinn für den deutschen Markt ist. Wo kommen sonst so viele Händler an einem Ort zusammen. Auf regionaler Ebene gibt es zwar viele Motorradmessen, die man im Frühjahr besuchen kann, dennoch sind diese Veranstaltungen kein Vergleich mit einer Branchenmesse wie der Intermot. Wir hoffen, dass die Messe sowie die Hersteller eine Lösung für den Neuheiten-Spagat finden und wir 2020 mehr von dem sehen, was die Händler für das Folgejahr bereithalten.

Wir bedanken uns bei Harley-Davidson für den gelungenen Ausklang eines anstrengenden Messetages und freuen uns schon auf ein wiedersehen, nicht nur zur Standparty in zwei Jahren.

Intermot Motorradmesse in Köln – Termin 2020

Die Motorradmesse Intermot wird 2020 wieder in Köln stattfinden. Die Messe Köln gibt bereits kurz nach Ende der diesjährigen Messe bekannt, dass wir uns auf viele Motorrad-Neuheiten vom 30.09.-4.10.2020 freuen dürfen.

Mehr Messetermine findest Du in unserem Veranstaltungskalender.

Teilen Sie diesen Post:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*