Zero Black Forest – Mit dem Elektromotorrad durch Afrika

Elektromotorrad-Zero-DSR-Black-Forest-Afrika-X
Dulcie Mativo und Thomas Jakel fahren mit der Zero DSR Black Forest von Marokko bis Süd-Afrika.

Thomas Jakel und Dulcie Mativo fahren mit einem Elektromotorrad von Marokko bis nach Kapstadt. Am 12. Juni startete die erste Expedition mit einem E-Bike von Tanger in Marokko nach Kapstadt in Südafrika durch insgesamt 20 Länder.

Mit dem Tourenmotorrad DSR Black Forest Edition von Zero Motorcycles legen Thomas Jakel und Dulcie Mativo in sechs Monaten rund 15.000 Kilometer auf dem afrikanischen Kontinent zurück. Die Reise verbindet elektrisches Abenteuer mit einem sozialen Zweck: Unterwegs treffen sich Jakel und Mativo mit Changemakern und Innovatoren und teilen ihre Begegnungen in einem digitalen Reisetagebuch.

AfrikaX will Gründer inspirieren

Thomas Jakel (32) und Dulcie Mativo (24) wollen mit ihrem Projekt AfricaX angehende Gründer inspirieren und das Interesse an sozialen Unternehmertum wecken. Stationen ihrer Expedition sind verschiedene Start-up-Ökosysteme entlang der Westroute, unter anderem in Marokko, Senegal, Benin und Namibia. Interviews mit afrikanischen Innovatoren, Gründern und sozial Engagierten, die durch ihre Ideen und ihren Unternehmergeist Chancen vor Ort schaffen, tragen sie in einem Onlinetagebuch zusammen. Jungunternehmerinnen und -unternehmer können die Inhalte als Inspirationsquelle kostenlos nutzen. Im Anschluss sind ein Dokumentarfilm und ein Buch zu der sechsmonatigen Reise geplant.

In jedem steckt ein Changemaker

Ergänzend zu den Interviews geben Jakel und Mativo selbst Vorträge und Workshops an Schulen und Universitäten, Coworking Spaces und Community Centern. „In jedem jungen Menschen steckt ein Changemaker. Aber sie brauchen jemanden, der an sie glaubt und ihnen zutraut, dass sie eine positive Veränderung schaffen können,” erklärt Jakel. Mit AfricaX wollen er und seine Partnerin Mativo ein Umdenken erreichen und auf die Personen vor Ort zugehen. „Es gibt viele Menschen, die einzigartige Ideen haben und damit großes Bewirken. Mit unserer Tour wollen wir ihre Geschichten bekanntmachen und damit junge Menschen auf dem afrikanischen Kontinent und in Europa inspirieren“, so Mativo.

Elektromotorrad-Zero-DSR-Black-Forest-Afrika-X
Mit dem Elektromotorrad quer durch Afrika. Das ist die geplante Route von Dulcie und Thomas mit ihrer Zero DSR Black Forest.

Herausforderung für Mensch und Elektromotorrad

Auf der rund 15.000 Kilometer langen Strecke durch Wüsten, Steppen und anderes forderndes Terrain sind Fahrer und Elektromotorrad gefordert. Die Tourenmaschine Zero DSR Black Forest wurde nur minimal für lange Reise präpariert und expeditionstauglich gemacht, zum Beispiel mit einem zusätzlichen Schnelllade-Gerät und einer eingebauten Diagnose-Software zur Fehlersuche. Ein Begleitauto dient als Transportfahrzeug für Gepäck, Lade- und Video-Equipment. Da die öffentliche Ladeinfrastruktur in Afrika nicht stark ausgebaut ist, stehen immer wieder Zwischenstopps bei privaten Haushalten an.

So sorgt die Zero Black Forest für persönliche Begegnungen und vielleicht sogar für den ein oder anderen Austausch über Elektromobilität.

Wer die Beiden auf ihrer Tour durch Afrika begleiten will findet hier aktuelle Infos.

Teilen Sie diesen Post:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*