Schuberth Enduro Klapphelm E1 inkl. Sena Intercom im Test

Der Schuberth Enduro Klapphelm E1 im Test bei SHE is a RIDER
T E S T: Der Schuberth Enduro Klapphelm E1 im Test bei SHE is a RIDER

Ich habe den Schuberth Enduro Klapphelm E1 inkl. Sena Intercom SC10UA in der Saison 2021 für euch getestet. Sicher verpackt in der bekannten orange-weißen Schutzhülle wird er im Schuberth Karton geliefert. Das dazu passende Kommunikationssystem von Sena ist beigelegt und muss nur noch in den Helm eingebaut werden. Das Pinlock ist bereits im Visier installiert.

Auf den ersten Blick

Der Klapphelm macht durch seine Haptik und die Vollausstattung einen hochwertigen Eindruck. Das Visier lässt sich leicht öffnen und schließen. Ebenfalls integriert ist das getönte Sonnenvisier.
Mir fällt sofort die große regulierbare Zusatzbelüftung am Kinn auf. Da bin ich gespannt, wie sich diese beim Fahren auswirken wird.

Der Sonnenschirm lässt sich in drei verschiedenen Positionen arretieren.

Ich bin inzwischen Expertin für Helmaufsetzen mit Brille. Der Schuberth E1 lässt sich leicht aufsetzen und es drückt nichts an Stirn oder an den Seiten. Passt!

–> Schuberth Enduroklapphelm E1 jetzt günstig kaufen <–*

Schuberth Enduro Klapphelm E1 mit integriertem Sonnenvisier
Schuberth zeigt Mut zur Farbe! Gut zu erkennen ist das integrierte Sonnenvisier.

–> Schuberth Enduro Klapphelm im aktuellen Design jetzt günstig kaufen <–*

Die inneren Werte des Schuberth Enduro Klapphelm E1

Die Innenpolster vom Enduro Klapphelm sind angenehm weich. Es besteht aus insgesamt vier Einzelteilen, die sich leicht aus dem Endurohelm lösen lassen. Bei Bedarf können die Polsterteile mit lauwarmem Seifenwasser gereinigt werden. Falls Frau doch mal ein neues Polster benötigt, kann dieses direkt bei Schuberth bestellt werden.
Das weiche Polster am Kinnriemen sorgt dafür, dass der Verschluss nicht direkt auf die Haut drückt. Sehr angenehm, hier drückt oder scheuert gar nichts.

Durchblick für mehr Überblick

Gerade für mich als Brillenträgerin ist ein großes Visier wichtig, damit das Blickfeld nicht noch mehr eingeschränkt wird. Der Schuberth Enduro Klapphelm E1 lässt für mich keine Wünsche offen. Ich habe den vollen Durch- und Überblick. Das klare Visier hat die optische Klasse 1 und bietet somit verzerrungsfreie Sicht.

Wer es lieber dunkler mag, für den gibt es bei Schuberth sieben verschiedene Visier-Tönungen zur Auswahl.

Auch das integrierte Sonnenvisier lässt sich austauschen. Vier Varianten werden hier von Schuberth angeboten. Durch den an der linken Außenseite des Helms angebrachten Schieber, lässt sich das Sonnenvisier auch während der Fahrt leicht bedienen.

Bevor ich mich auf die erste Tour begebe muss ich noch das Kommunikationssystem in den Helm einbauen.

Intercom – Installation mit Problemen

Die Verpackung des Sena Intercom SC10UA enthält neben dem Kommunikationssystem noch Ladegerät und eine bebilderte Einbauanleitung.

Ich wage zu behaupten, dass ich handwerklich begabt und nicht auf den Kopf gefallen bin. Doch bei dieser Anleitung komme ich an meine Grenzen. Eine Suche bei YouTube hilft auch nur bedingt, da es hier von Sena nur eine Anleitung für ein älteres Modell des SC10UA gibt.

Zunächst müssen die Innposlster aus dem Helm. Das geht durch die Klettverschlüsse einfach und schnell. Die Lautsprecherpads sind einfach in die bereits dafür vorgesehenen Aussparungen eingeklebt. Schwer tue ich mir mit dem Bedienelement und der Antenne. Die wollen nicht so wie es der nette Herr im Video von Sena vormacht. Irgendwann hält es dann so halbwegs. Ich befestige die Innenpolster und nach langem Hin und Her ist das Kommunikationssystem 60 Minuten später im Helm eingebaut.

Aber irgendetwas stimmt hier nicht, die Komponenten sitzen nicht fest. Da der Test zeigt, dass die Funktionalität dadurch nicht eingeschränkt ist, lasse ich es zunächst so. Die Bedienelemente liegen auf der linken Innenseite des Helms. Bedienung ist somit nur bei geöffnetem Visier möglich. Mal sehen, wie und ob das während der Fahrt funktionieren wird.

Schuberth Klapphelm E1 für On- und Offroad
Alles oben – Hier seht ihr das flauschige Polster am Kinnriemen, den Ratschenverschluss und den robusten Taster (rot), zum öffnen der gesamten Front.

Schuberth Enduro Klapphelm E1 im Praxistest

Jetzt wird es Zeit den Schuberth E1 seiner tatsächlichen Bestimmung zuzuführen. Da kommt mir das SHE is a RIDER Endurotraining auf der Driving Area in Wesendorf gerade recht. So habe ich die Möglichkeit, den Helm gleich in allen Motorradlebenslagen zu testen.

Los geht es, erst einmal gemächlich durch das Stop-and-Go des Berliner Stadtverkehrs Richtung Autobahn. Bei sommerlichen Temperaturen freue ich mich über die große Belüftungsöffnung am Kinn. Schieber auf und es strömt viel kühlende Luft in meinen Endurohelm ohne das es unangenehmen Zugluft gibt. Ab geht es dann auf die Autobahn und hier beschleunige ich kurzzeitig auf über 190 km/h, um zu testen wie und ob sich der Schirm auf Lautstärke und Luftverwirbelung auswirkt.

Ich werde positiv überrascht. Die Fahrtgeräusche im Helm sind für mich mit meinen 165 cm hinter dem Windschild meiner Triumph Tiger 900 selbst bei hohem Tempo angenehm leise. Auch das Kommunikationssystem funktioniert und ich kann die Ansagen sehr gut verstehen. Wie befürchtet ist die Bedienung während der Fahrt nicht so praktisch. Durch die zwei großen Tasten gelingt es mir dann doch, die Lautstärke meinen Bedürfnissen anzupassen.

Die Belüftungseinlässe im Stirn- und unteren Visierbereich lassen sich auch während der Fahrt gut bedienen. Bei sommerlichen Temperaturen bleiben sie bei mir natürlich offen. Der Schirm wirkt wie ein Sonnendach und schützt gerade bei tief stehender Sonne davor, geblendet zu werden.

Am nächsten Tag dürfen sich mein Helm und ich dann im Gelände austoben. Dass ich da ins Schwitzen gerate, liegt nicht am Schuberth E1, sondern an den Übungen und den Außentemperaturen. Ich habe den Schirm auf die unterste Position eingestellt. So ist er an diesem Tag ein idealer Sonnenschutz für mich.

Mit Sicherheit in ganz Europa gern gesehen

Das Anti-Roll-Off-System im Helmkragen hält den Enduro-Helm auch bei starken Nickbewegungen bzw. bei Beschleunigungen um die Querachse an Ort und Stelle. Mit anderen Worten: Der Helm rutscht dir im Falle eines Falles nicht nach hinten vom Kopf herunter.

Dank Prüfnorm ECE R 22.05 könnt ihr mit dem Schuberth Klapphelm problemlos in allen Ländern Europas unterwegs sein.

Schuberth Enduroklapphelm E1 im Test
Sonnenschein, lass Luft herein. Alle Lüftungsklappen auf und das Visier oben. So praktisch ist der Schuberth Enduro Klapphelm E1 in der Praxis einsetzbar.

–> Schuberth Enduroklapphelm E1 jetzt günstig kaufen <–*

Der Schuberth Kundendienst – Das besondere Testerlebnis

Ich habe es mir dieses Mal nicht nehmen lassen und gleich mal den Kundendienst von Schuberth für euch mit getestet. Auf der Heimreise ist mir der Klapphelm an der Tankstelle aus der Hand gerutscht und auf den Asphalt gefallen. Dabei hat sich ein „Plastikteil“ im inneren gelöst.

Also den Service von Schuberth in Magdeburg angerufen und um Hilfe gebeten. Die sagten sofort, dass ich den Helm am besten direkt zu Ihnen schicken sollte, damit sie ihn überprüfen können. Gesagt, getan. Helm in die Originalverpackung und zurück an Schuberth. Eine Woche später hielt ich das gute Stück wieder in meinen Händen.
Das Plastikteil war ausgetauscht und – da entfuhr mir glatt ein Freudenjuchzer – das Kommunikationssystem war korrekt eingebaut. Super Service vom Kundendienst, freundlich, schnell und kompetent. So soll es sein!

Bedienung

Ob Visier, Sonnenblende oder Belüftung – alle Elemente lassen sich auch mit Handschuhen leicht bedienen.

Nettes Feature an der Sonnenblende: Die Mechanik „merkt“ sich die eingestellte Position. Wenn man den Klapphelm nach oben hin öffnet und danach schließt befindet sich die Sonnenblende auch wieder in der vorher gewählten Position.

Die Bedienung des Kommunikationssystems ist gewöhnungsbedürftig.

Reinigung & Pflege

Nach einer langen Autobahnfahrt ließen sich die Fliegen leicht und rückstandslos mit Visierreiniger entfernen.
Schuberth empfiehlt Visier und Helmpolster mit milder Seifenlauge zu reinigen. Achtung: Die Polster sollten auf keinen Fall in die Waschmaschine gesteckt werden!

Mit dem Enduroklapphelm E1 von Schuberth auf Motorradtour
Mit dem Schuberth Enduro-Klapphelm bist du on- und offroad gut unterwegs.

–> Schuberth Enduro Klapphelm im aktuellen Design jetzt günstig kaufen <–*

Farben

Für den Schuberth Enduro Klapphelm E1 stehen 6 Farbvarianten zur Auswahl (November 2021):

  • Matt Black
  • Tuareg Red
  • Tuareg Yellow
  • Endurance Blue
  • Endurance Grey
  • Endurance Orange

Gewicht

1.695 Gramm (laut Schuberth)

Preis

559 Euro – 659 Euro (EVP)
Je nach Farbvariante

Fazit zum Schuberth Enduro Klapphelm E1

Der Schuberth E1 Klapphelm sieht nicht nur optisch wertig aus, er ist es auch. Ein Endurohelm mit Schuberth-Vollausstattung inkl. Sena Intercom, Pinlock, Sonnenvisier und Sonnenblende!

Die Passform ist aus meiner Sicht auch für Frauen sehr gut geeignet. Der Helm wird ab Größe 53/XS angeboten und bedient Kopfumfänge von 52 bis 65 cm.

ProContra
Visier mit vorinstallierter Anti-Beschlag-Scheibe (Pinlock 120)Einbauanleitung fürs Sena Intercom ist ungenau
Belüftung mit drei regulierbaren LuftsystemenSchuberth-Vollausstattung hat seinen Preis
Extrem leise
Coolmax-Stoffe sorgen für gutes Helmklima

Weitere Helme findest du hier.

* Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Diese sind mit (*) gekennzeichnet. Wenn du auf diesen Link klickst und dich dazu entscheidest das Produkt zu kaufen, erhalten wir eine Provision. Für dich ändert sich dabei nichts. Dein Einkaufspreis bleibt der selbe wie zuvor. Mit den Einnahmen aus den Verkäufen garantieren wir das langfristige Fortbestehen des Magazins und viele neue und spannende Beiträge für dich. Viel Spaß beim Einkaufen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*