Durchblick für mehr Weitsicht – Sabines Motorrad-Kolumne

Spiegelblick – Deine 14-tägliche Kolumne auf SHE is a RIDER

Durchblick-Sabines-Motorrad-Kolumne-SHE-is-a-RIDER
Du brauchst Durchblick für mehr Weitblick und manchmal hilft auch einfach schon ... Durchatmen

Was ist denn da los? Irgendwie seh ich heute so verschwommen. Am Alkohol kann es nicht liegen. Wenn ich Motorrad fahren, dann mit 0,0 Promille. Also – was ist es dann? Doch mal wieder zum Augenarzt gehen?

Manchmal liegt die Lösung so nah und du als erfahrene Motorradfahrerin kannst sie Dir vielleicht schon denken. Wie wäre es denn, das Visier mal wieder zu putzen? Vielleicht muss es sogar mal erneuert werden, weil es inzwischen kleine Kratzer hat.

Behalte den Durchblick

Gute Sicht zu haben, ist für uns Motorradfahrer lebensnotwendig. Und ich gehe mal davon aus, dass Du Dich regelmäßig um Deinen Helm kümmerst, ihn putzt und darauf achtest, dass Du immer den klaren Blick behältst. Ist ja auch kein Riesenaufwand.

Weshalb machst Du es in Deinem Leben nicht auch so? Wie oft schon hattest Du keinen klaren Blick auf die Dinge und hast trotzdem bewertet, interpretiert und sogar Entscheidungen gefällt.
Was ist es, was Dir den Blick im Alltag auch mal trüben kann? Das können alte Erfahrungen sein; Glaubenssätze, die sich über die Jahre manifestiert haben; Vorurteile oder auch Emotionen, die Dich Dinge, Menschen und Situationen nicht objektiv sehen lassen.

Es ist schwieriger, den eigenen Blick „klar“ zu bekommen. Da gibt es kein Putztuch und kein Reinigungsmittel, das dafür sorgt, dass Du die Dinge objektiv betrachtest. Es ist ein lebenslanger Lernprozess, denn kaum hast Du ein Vorurteil abgebaut oder den Frieden mit einer Situation aus der Vergangenheit gemacht, steht die nächste Erfahrung vor der Tür.

Was kannst Du tun?

Wenn Du mal wieder kurz davor bist ärgerlich zu werden, enttäuscht zu sein oder gar vor Wut zu platzen, dann schau mal, was genau es ist, dass Dich so reagieren lässt. Ist es wirklich die aktuelle Situation oder kriecht da gerade eine Erinnerung aus der Vergangenheit hoch. Ist es wirklich dieser Mensch vor Dir, der Dich nervt oder erinnert er Dich nur an jemanden aus Deinem Leben, weil er ähnlich aussieht, ähnlich agiert oder spricht?

Ich weiß, es braucht Übung und es wird Dir nicht immer gelingen. Unser Gehirn ist so eingerichtet, dass wir im Augenblick tiefer Emotionen nicht klar denken können. Unseren Vorfahren hat dies mehr als einmal das Leben gerettet.
Deshalb – bevor Du das nächste Mal „platzt“ – tief einatmen, kurz bis 10 zählen und dann erst reagieren. Diese kurze Zeit, in der Du Dich auf Deine Atmung und das Zählen konzentrierst hilft Dir, wieder klar zu denken.

Ach ja – das kann auch helfen, wenn Dir das nächste Mal so ein „Depp“ die Vorfahrt nimmt oder Dich schneidet.

Die Linke zum Gruße und bis in 14 Tagen

Sabine

Teilen Sie diesen Post:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*