Dein Motorrad ist auch nur ein Mensch – Sabines Motorradkolumne

Sabines Motorradkolumne
Und wenn du wieder mal einen intelligenten Gesprächspartner suchst, wende dich vertraunesvoll an dein Motorrad. Sabine weiß warum.

Meine heutige Motorradkolumne wurde durch die Beiträge der Mitglieder unserer SHE is a RIDER Community auf facebook inspiriert. Es geht um Liebe, Gespräche und „Möppitalk“ (danke Sabine Zie).

Ich gehöre zu den Menschen, die mit allem sprechen, was sie umgibt. Ich rede meinem Drucker gut zu, wenn er mal zickt. Ich bedanke mich bei den Blumen auf meinem Balkon, dass sie so toll duften. Und ich quatsche jeden Hund an, der alleine vor einem Laden auf Herrchen oder Frauchen wartet.

Möppitalk – aber klar doch

Ja, ich spreche auch mit meinem Motorrad. Ich streiche zärtlich über den Sitz, wenn ich an meiner SV650 vorbei gehe und entschuldige mich, wenn ich sie stehen lasse und zu Fuß weiterlaufe.

Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich meiner Fahrschulmaschine immer gut zugeredet habe. „Du weißt wie es geht. Ich sitze hier einfach drauf und Du machst das dann schon.“ Noch heute bitte ich meine Maschine, mir zu helfen, wenn es mal schwierig wird. „Wir schaffen das!“

Selbstgespräch oder so

Was bringt es denn, mit einer Maschine zu sprechen? Die hat doch keine Seele und antworten kann sie auch nicht. So einfach lässt sich das nicht abtun.

Wenn Du mit Deinem Motorrad sprichst, dann führst Du im Grunde genommen ein Selbstgespräch. Das bedeutet, wenn Du Deinem Motorrad gut zuredest, dann beruhigst Du Dich selbst. Somit kann dieses Gespräch dafür sorgen, dass Du tatsächlich sicherer durch die Kurven fährst oder bei der Prüfung den Slalom lockerer absolvierst.

Auch im Alltag kann diese Art des Selbstgespräches Dir helfen, Dich zu beruhigen bzw. zu motivieren. Ein Gespräch mit Dir selbst kann wie eine Hypnose wirken. Du bringst Dich in einen entspannten Zustand und findest dadurch leichter Zugang zu Lösungen, die Dir durch Stress und Anspannung nicht in den Sinn gekommen sind.

Fazit: Sprich weiter mit Deinem Motorrad oder probiere es einfach mal aus.

Und wenn Dich dabei jemand milde lächelnd anschaut, dann sag ihm: „Für gute Selbstgespräche braucht es einfach einen intelligenten Gesprächspartner!“

Die Linke zum Gruß und bis in 14 Tagen zu meiner nächsten Motorradkolumne

Sabine


Sabine lebt in Prenzlauer Berg in Berlin. Zu ihrem 50. Geburtstag hat sie sich selbst den Motorradführerschein geschenkt und ist seitdem das ganze Jahr über auf zwei Rädern unterwegs. Sabine ist mit Life Coaching Berlin nicht nur lokal für ihre Kunden da, sondern führt auch online Coachingtermine durch. Gerne fährt sie auch mal mit ihrer Suzuki zu Terminen mit ihren Kunden. So kam sie auch auf die Idee, eine 14-tägliche Kolumne für SHE is a RIDER zu schreiben, in der Sabine die Erfahrungen aus ihren Coachings mit dem Motorradfahren verknüpft. Sabines Beiträge findest Du auf SHEisaRIDER.de unter Kolumne.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*